Loading..

Der Artikel wurde erfolgreich zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt.



Ihr Fachbetrieb für maßgerechte Aluminiumprodukte

  • 10 Jahre Erfahrung
  • Fachbetrieb
  • Made in Germany

10 Tipps zum Reinigen und Pflegen der Aluminium Fensterbank und anderen Aluminium Oberflächen

Aluminium Fensterbänke sehen nicht nur gut aus, mit der richtigen Pflege bleibt ihr Glanz auch jahrelang erhalten. Die Pflege des Aluminiums und der Oberfläche ist für eloxierte und pulverlackierte bis auf wenige Ausnahmen gleich. Keine Sorge, dort wo die Pflege voneinander abweicht, haben wir es für Sie markiert.

1. Putzintervalle

Zum Erhalt des Glanzes der Aluminium Fensterbank ist eine Reinigung mindestens zwei Mal pro Jahr zu empfehlen. Wohne Sie in einer Stadt sind mindestens vier Reinigungen pro Jahr empfehlenswert.

2. Geeigneten Putzlappen wählen

Ein feuchter Lappen oder die weiche Seite eines Küchenschwammes ist ausreichend, um den Dreck von der Fensterbank zu entfernen. Bürsten oder kratzende Gegenstände sind für die Reinigung nicht geeignet, denn sie beschädigen die Oberfläche.

3. Wasser, Seife, Säure – Welcher Reiniger hilft?

Bei der Reinigung von Fensterbänken gilt: Die einfachste Lösung ist meist die beste Lösung. Lauwarmes Wasser (~25 °C) reicht bereits aus um Dreck zu entfernen. Warmes oder gar heißes Wasser ist nicht empfehlenswert, da es die Oberfläche schädigen kann.

Bei hartnäckigerem Dreck kann mit ein wenig pH – neutraler (5.5 – 7) Seife nachgeholfen werden. Wichtig, spülen Sie die Seife von der Fensterbank mit klarem Wasser ab.

Wird eine Seife benutzt, die außerhalb des pH – Bereiches von 5.5 – 7 liegt, wird durch eine chemische Reaktion die Oberfläche angegriffen. Eloxierte Fensterbänke bilden Flecken und bei pulverbeschichtete Bänken löst sich die Farbschicht auf.

4. Groben Schmutz entfernen – Immer diese Vögel…

Lässt sich mit einfachem Wischen grober Schmutz (z.B. Erde oder Vogelkot) auf der Fensterbank nicht entfernen, gibt es einen einfachen Trick. Machen Sie einen Lappen nass und lassen Sie ihn auf der schmutzigen Stelle für einen Moment liegen.

Nun können Sie mit leichtem Druck den Dreck entfernen. Benutzen Sie keine Bürsten oder kratzenden Gegenstände. Sie entfernen damit zwar den Dreck, aber gleichzeitig zerkratzt Ihre Fensterbank.

Tipps zur Flege von Fensterbänken

5. Flecken beim Einbau vermeiden

Beim Bauen wird es auch mal schmutzig. Grundsätzlich reagiert die Oberfläche der Aluminiumfensterbank auf Säuren und Laugen. Sie bildet Flecken oder wird stumpf.

Deshalb ist es wichtig, dass bei Arbeiten um die Fensterbank, diese durch eine Folie geschützt wird. Nicht Alles ist auf den ersten Blick als sauer oder basisch zu erkennen. Kalk, Putz, frischer Beton und vieles mehr verätzt bei längerem Kontakt die Fensterbankoberfläche.

Sobald Sie bemerken das sich Schmutz sammelt, auch wenn dies auf der Folie passiert, entfernen Sie den Schmutz umgehen.

 6. Ich hab da so einen Reiniger, aber ich bin mir nicht sicher…

Eloxierte und pulverbeschichtete Oberflächen reagieren empfindlich auf Chemikalien. Um zu testen ob es zu Verätzungen der Oberfläche kommt, können Sie den Reiniger auf einer kleinen nicht sichtbaren Fläche testen.

Sollten Sie nicht genau wissen, was Sie für einen Reiniger haben, raten wir Ihnen ab, diesen zu benutzen. Wasser und ein wenig ph – neutrale Seife reicht bereits aus für eine gründliche Reinigung (Tipp 2).

Sollte die Seife nicht ausreichen, empfehlen wir diesen Reiniger für pulverbeschichtete Oberflächen oder diesen Reiniger für eloxierte Oberflächen.

7. Gründlichere Reinigung mit Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler?

Manchmal werden wir gefragt, ob sich die Fensterbänke nicht noch schneller mit einem Hochdruckreiniger oder mit einem Dampfstrahler reinigen lassen.

Dazu haben wir eine Geschichte von einem befreundeten Handwerker:

„Ich wurde zu einem Kunden gerufen, da dieser Wasserflecken an der Wand direkt unter dem Fenster hatte.  Es stellte sich heraus, dass er mit einem Hochdruckreiniger die Fensterbank gesäubert hat und dabei die Dichtung stark beschädigt hat. Dies ist ihm nicht aufgefallen und nach dem Regen, war die Wand nass. Die Reparatur kostete mehrere hundert Euro…“

Wir empfehlen daher keinen Hochdruckreiniger zu verwenden.

Mit dem Dampfstrahler verhält es sich ähnlich. Zusätzlich stumpft das warme Wasser noch die Fensterbank Oberfläche ab und diese verliert ihren Glanz.

8. Entfernung von Kleberesten, Silikon, Gummi, Fett, Ruß, Öl

Reicht Seife nicht mehr aus, kann auf Spezialreiniger aus aromatenfreien Kohlewasserstoffen zurückgegriffen werden. Testen Sie vorher an einer unauffälligen Stelle, ob es zu Veränderungen auf der Fensterbank Oberfläche kommt.

Nach Auftragen des Reinigers sollte dieser nicht länger als eine Stunde einwirken und mit klarem Wasser abgewischt werden. Die Oberfläche der Aluminium Fensterbank braucht nach dieser Anwendung etwa 24 Stunden, bevor eine weitere Reinigung erfolgen kann.

9. Ausbessern von Kratzern für pulverbeschichtete Aluminium Fensterbänke

Ist die pulverbeschichtete Oberfläche doch einmal verschmutzt worden und Kratzer sind entstanden, können diese ausgebessert werden. Mittels eines Lackstiftes kann vorsichtig Farbe in die Kerbe des Kratzers aufgetragen werden. Den Lackstift am Rand abstreifen und nur wenig Farbe auf einmal auftragen um Farbnasen zu vermeiden.

10. Ausbessern von Kratzern für eloxierte Aluminium Fensterbänke

Entgegen der pulverbeschichteten Fensterbank, kann bei einer eloxierten Fensterbank keine zusätzliche Farbe aufgetragen werden, da die Eloxalschicht nur wenige µm dick ist. Somit kann der Kratzer nicht komplett ausgebessert werden, aber durch die Behandlung wir er deutlich unauffälliger und stört nicht mehr das Erscheinungsbild.

Mittels eines sehr feinen Schleifsteins wird vorsichtig der Kratzer und seine nähere Umgebung behandelt. Durch das Abtragen des Grates erscheint die Oberfläche wieder gleichmäßig und der schwarze Film im Inneren des Kratzers ist entfernt.

 

16 Gedanken zu „10 Tipps zum Reinigen und Pflegen der Aluminium Fensterbank und anderen Aluminium Oberflächen“

  • Jürgen

    1A Beitrag!

    Ganz toll finde ich die Grafik - ich werde mir diese ablegen.

    Das mit dem Dampfreiniger hätte ich nicht gedacht, aber es mach Sinn.

    Alles Gute und weiter so
    Jürgen

    Antworten
  • Emma

    Joa, mit dem Hochdruckreiniger ist es ja gefährlich, man kann mehr beschädigen als reinigen eigentlich.. Vielen Dank für den Artikel aber! War sehr hilfreich!
    LG
    Emma

    Antworten
  • Antje

    Wir haben ein Haus erworben. Auf der Westseite sind Alufensterbänke. Die Fenster haben alle Ablagerungen. Sieht aus als hätte es an die Scheiben geregnet. Dies lässt sich nicht wegputzen. Habe es mit Sidolin versucht. Geht auch nicht. Haben Sie mir einen Rat? Antje

    Antworten
    • Simon

      Hallo Antje,
      wird eine Fensterbank länger nicht gepflegt, kann es passieren, dass Schmutz in die Farbschicht eindringt.
      Eine Reinigung mit Seife ist dann leider nicht mehr ausreichend.
      Sie können es mit unseren Fensterbankreinigern versuchen. Der Reiniger hilft in den meisten Fällen und diesen würde ich Ihnen empfehlen zu testen. Sie finden die Reiniger hier. Sollte der Reiniger nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit die Fensterbänke mit einem Reparaturprofil zu überdecken. Dieses Profil können Sie mit Aluminiumkleber auf der alten Fensterbank befestigen. Das Profil finden Sie hier.

      Ich hoffe das hilft Ihnen weiter.

      Antworten
  • Hildegard Ruf

    Hallo.. letzrer Versuch. Wir sind in ein neues Haus eingezogen an der Klingel Anlage wurden die Namen provisorisch mit Tesa angebracht und nach einiger Zeit wieder weggemacht jetzt war der kleberückstand von dem Tesafilm noch zu sehen ich habe es mit Kleberentferner versucht und jetzt ist die Platte matt ich habe einen maler beauftragt den schafen zu reparieren aber es gelang ihm nicht. Er hat noch ein anderes Mittel bestellt und möchte es nochmal versuchen. Er macht mir aber nicht viel Hoffnung. Der Hausverwalter möchte aber dass ich es in Ordnung bringe. Das material ich kann es schlecht erklären ist... lackiertes Blech? Ja wie es jetzt an den Neubauten üblich ist. Können Sie mir einen Rat geben,?? Mit freundlichen Grüssen. H. Ruf

    Antworten
    • Simon

      Hallo Frau Ruf,

      das Problem mit dem Abstumpfen der Oberfläche, so wie Sie es beschreiben, kommt leider häufiger vor. Beschichtete Oberflächen reagieren sehr stark auf Reinigungsmittel. Bereits leicht saure oder basische Reinigungsmittel (auch stark verdünnt) können die Farbbeschichtung abstumpfen oder sogar auflösen (typische Pulverlack-Schichtdicken sind 2 Haare dick (60-120 µm)).
      Es besteht die Möglichkeit, wenn der Reiniger nur die oberste Schicht des Lackes angegriffen hat, dass diese Schicht durch spezielle Lösungsmittel vorsichtig abgetragen werden kann. Ob dies auch bei Ihnen möglich ist, kann ich leider nicht beurteilen.
      Die Beauftragung eines Malers war eine gute Entscheidung. Falls die Beschichtung nicht zu stark beschädigt ist, bin ich sicher, dass er eine Lösung findet.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Simon Knape

      Antworten
  • Heinz Chrudina
    Heinz Chrudina 03.03.2018 um 23:28

    Hallo,

    ich hoffe, hier ist noch Aktivität ;-)

    Mein Problem: ich habe einen Verstärker mit einem silbernen Alu Frontpaneel. Dort haben sich auf der Oberkante 2 dunkle Flecken gebildet. Meinen Sie, dass sich das mit dem Reiniger für eloxierte Oberflächen behandeln lässt? Ich möchte da nichts verschlimmern. Und sollte die Stelle nach der Behandlung noch lackiert werden oder ähnliches?

    Hier ist das Gerät:
    https://www.cambridgeaudio.com/deu/de/products/851/851a

    Danke schon mal

    Antworten
    • Simon

      Hallo Herr Chrudina,

      Eloxalbeschichtungen können Sie mit dem Eloxalreiniger behandeln. Wir empfehlen eine regelmäßige Behandlung mit hoher Verdünnung, so dass Schmutzpartikel in der Oberflächenschicht abgetragen werden können.

      Eine Lackierung ist nicht notwendig, da eine Eloxalschicht bereits das Aluminium vor Umwelteinflüssen schützt.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Simon Knape

      Antworten
  • Thorsten

    Wir haben Aluminiumaußenfensterbänke nun stand dort ein Blumentopf aus, vermutlich Edelstahl, drauf.
    Sie können sich denken was passiert ist? Es hat sich ein rostfarbener Rand gebildet. Ich habe es mit Zitronensäure, die aus dem Plastikbehälzer in zitronenform, versucht. Damit ging tatsächlich ein bisschen davon weg. Allerdings nicht alles und es bedurfte eines kraftraubenden Schrubbens mit dem Microfasertuch.
    Gibt es eine Möglichkeit den unschönen Rand zu entfernen?

    Antworten
    • Simon

      Hallo Thorsten,

      ich nehme an, dass Sie eine pulverbeschichtete Fensterbank haben. Dort können Sie die oberste Farbschicht leicht anlösen, um den Rost abzutragen. Dabei allerdings nicht zu kräftig Schrubben, da sonst die Beschichtung komplett abgelöst wird.

      Generell empfehle ich Ihnen, keine sauren oder basischen Reiniger zu verwenden, da diese sehr aggressiv sind. In Verbindung mit Aluminium kommt es dabei meist zu irreparablen Farbänderungen, so dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Simon Knape

      Antworten
  • Bernd Meier
    Bernd Meier 27.04.2018 um 10:23

    Guten Tag,
    unsere Fensterbänke (sonst in Ordnung) haben durch Blumentöpfe Wasserflecken bekommen. Leider haben wir es zu spät bemerkt. Wie können wir die recht großflächigen helleren Flecken beseitigen?
    Haben Sie eine Lösung für dieses Problem?
    Danke schon mal.
    Viele Grüße
    Bernd Meier

    Antworten
    • Simon

      Hallo Herr Meier,

      Wasserflecken sind ein häufiges Problem bei Fensterbänken. Dabei sind meist zwei Fälle zu beobachten. Durch das stehende Wasser dringen Schmutzpartikel in die Fensterbankporen ein. Dieser Schmutz ist sehr hartnäckig, kann allerdings durch abtragen der obersten Farbschicht behoben werden. Dies ist jedoch sehr vorsichtig durchzuführen und an einer unauffälligen Stelle vorher zu testen, da ansonsten die gesamte Farbschicht gelöst werden kann.

      War das stehende Wasser auf der Fensterbank leicht sauer oder basisch, dann kann es zu einer Oberflächenveränderung der Aluminiumschicht gekommen sein. Dies ist insbesondere bei eloxierten Fensterbänken zu beobachten. Die bestehende Oxidschicht wurde durch die saure / basische Umgebung aufgelöst, evtl. sind auch Farbpartikel dabei zerstört worden. Nachdem das Wasser dann getrocknet ist, bildet sich eine neue Oxidschicht, die jedoch von der bestehenden Oxidschicht abweicht. Flecken sind die Folge. Eine Behandlung ist dann nur sehr eingeschränkt möglich und führt kaum zu einer Verbesserung. Die einzige Lösung ist dann, ein neues Profil auf die alte Fensterbank zu kleben: https://www.alurit.de/fensterbank-reparatur. Ansonsten müsste die Fensterbank ausgebaut und neu eloxiert werden, so dass wieder eine einheitliche Oxidschicht über die gesamte Fensterbank entsteht.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Simon Knape

      Antworten
  • Thorsten

    Hallo Team,

    ich benötige mal eure Fachliche Unterstützung, habe gestern bei Ihnen mehrere Alu- Fensterbänke,
    in RAL 9016, für ein Mobileheim geordert.

    Hier muss ich leider die Seiten der Fensterbänke, Konstruktionsbedingt verschiedene Konturen ausklingen.

    Was wäre hierfür am besten geeigneten? Stichsäge, Handsäge usw.
    Schutzfolie drauflassen? Von unten Sägen, wegen eventueller riefen?

    Ich bitte um einen Tipp

    Mit freudlichen Grüßen

    T. Simon

    Antworten
    • Simon

      Hallo Herr Simon,

      es freut uns, dass Sie sich für uns entschieden haben.

      Für das Ausklinken empfehlen wir Ihnen eine Stichsäge oder einen Winkelschleifer.

      Unser Tipp: Mit Krepp-Klebeband können Sie beim Zusägen Farbabplatzer vermeiden. Entfernen Sie dafür die Schutzfolie um die Schnittfläche und kleben Sie über die Schnittfläche einen Streifen Krepp-Klebeband. Markieren Sie dann auf dem Krepp den Schnittverlauf und sägen Ihre Fensterbank zu.

      Viele Grüße,
      Simon Knape

      Antworten
Hinterlasse eine Antwort